Research I Marktberichte

weitere Kolumnen & Analysen

Anzeigen

Bitcoin und DAX 30 Market Update: Aussicht auf Bitcoin-Future in zweiter Dezemberwoche

DailyFX - Marktberichte - Kryptowährungen - 14.11.2017 - Interactive Chart: BITSTAMP:BTCUSD - XETR:DAX

Nachdem die CME Group bereits ihren bis zum Jahresende geplanten Bitcoin- Future auf ihrer Webseite stolz präsentiert und sich in Dingen Zulassung äußerst siegessicher zeigt, wird Terry Duffy, Chairman und CEO der größten Börse der Welt noch konkreter.

Gegenüber dem Nachrichtensender CNBC sagte er, „ich glaube, irgendwann in der zweiten Dezemberwoche sehen Sie unseren Kontrakt für die Notierung.“ Des Weiteren wolle die CME einen „zweiseitigen Markt“ schaffen. Gemeint damit dürfte nicht nur die Möglichkeit eines Kaufs, wie es aktuell der Fall ist, sondern auch das Eingehen einer sogenannten Leerverkaufsposition um auf einen Kursverfall zu wetten. Viele Börsenbetreiber werden vermutlich den sogenannten „Hedge“ suchen um sich abzusichern. Ebenfalls bietet das Hedging eine kapitaleffiziente Möglichkeit um sich gegen Preisschwankungen als Bitcoin- Besitzer abzusichern. So müssen Positionen nicht ständig bei großen Preisschwankungen gekauft oder verkauft werden. Vor allem Landwirte und Viehzüchter verlassen sich bis heute auf den Futures-Markt um sich vor Marktrisiken zu schützen. Futures- Kontrakte reichen heutzutage u.a. von der Sojabohne bis hin zum Kakao.
Doch gerade die angesprochene Preisschwankung aus den letzten Tagen könnte dem digitalen Taler zum Verhängnis werden. Noch im März 2017 war u.a. die hohe Volatilität Bitcoins der amerikanischen Aufsichtsbehörde SEC nicht passend und lehnte den „Winklevoss- ETF“ ab. Die Zulassungsregularien für einen Terminkontrakt dürften sich sehr wohl unterscheiden, dennoch bleibt die hohe Schwankung debattierfähig.

Die Türen zum Massenmarkt wären bei einer Zulassung durch die zuständigen Regulierungsbehörden weit geöffnet. Ein indexbasierter Fonds (ETF) würde die Türe zum Mainstream vermutlich eintreten lassen und Bitcoin eine große Packung Vertrauen schenken. Terry Duffy könnte zumindest mit seinen Aussagen für eine Belebung des Kurses sorgen. Bislang steht allerdings nicht offiziell fest, dass der Bitcoin- Future tatsächlich zugelassen wird.

Bitcoin kann bereits heute rund ein Prozent an Wert zulegen und unterstreicht einmal mehr die Aufholjagd vom Vortrag. Bereits gestern war ein Preisanstieg um 11,86 Prozent zu verzeichnen.

Die Erholung könnte sich somit weiter fortsetzen und die Sorgen über das geplatzte Update „SegWit2x“ langsam vergessen lassen. Die zugrunde liegende Software „Bitcoin Cashs“ hingegen erwartet heute Abend gegen 20 Uhr ein Update. Diese muss mit einem aktuellen Stand von 1.236 US- Dollar vorerst regenerieren, zeigt sich aber in der Frage um den „echten“ Bitcoin alles andere als geschlagen.

DAX zu Handelsbeginn stärker

Die Talfahrt im DAX kann vorerst gestoppt werden. Das deutsche Bruttoinlandsprodukt kann überraschenderweise Auftrumpfen und lässt Unsicherheiten zumindest für einen Moment verfliegen. Der Griff zu Wertpapieren ist somit zur aktuellen Stunde wieder in Mode gekommen. Vergangene Woche und einschließlich gestern hatte der Index mit Gewinnmitnahmen zu kämpfen. Bis auf die psychologische ´13.000´ musste der Kurs nachgeben, an welcher er letztendlich abprallte. Doch den Anlegerkompass auf Norden zu setzen dürfte aktuell noch zu gewagt sein. Eine größere Korrektur könnte noch auf sich warten lassen. Der ZEW- Index (11:00 Uhr) und eine auslaufende Veröffentlichung der Bilanzsaison sollten Anleger auf Trab halten.

Autor: Timo Emden, Head of DailyFX Deutschland (IG Group), Marktanalyst von DailyFX.de

HYPOTHETICAL TRADING DISCLAIMER

Der Handel mit Forex-CFDs birgt ein hohes Risiko und kann nicht für jeden Anleger angemessen sein. Die hohe Hebelwirkung kann sich sowohl zu Ihren Gunsten, als auch zu Ihren Ungunsten auswirken. Bevor Sie den Fremdwährungshandel ausüben, sollten Sie sich Ihrer Investitions-ziele, Ihrem Erfahrungsgrad und Ihrer Risikobereitschaft vollkommen bewusst sein. Der Handel mit Forex-CFDs kann nicht nur zum Totalverlust Ihres eingesetzten Kapitals führen, sondern auch darüber hinausgehende Verluste nach sich ziehen. Sie sollten sich mit allen dem Fremd-währungshandel verbundenen Risiken vertraut machen und ggf. Beratung von einem unab-hängigen Finanzberater einholen.

Bei sämtlichen Meinungsäußerungen, News, Recherchen, Analysen, Preisen oder anderen Informationen auf dieser Website handelt es sich um allgemeine Marktkommentare, die keine Anlageberatung darstellen. DailyFX haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes.

RISK DISCLAIMER

Der Handel mit Margin kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen können. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die Risiken vollständig verstehen und holen Sie ggf. Beratung von einem unabhängigen Finanzberater ein. Alle in diesem Video enthaltenen Analysen, Meinungen, Kommentare oder forschungsbasierten Materialien dienen lediglich der Information und Bildungszwecken und sind kein Angebot, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten könnte.

Der Handel mit Margin birgt ein hohes Risiko und kann nicht für jeden Anleger angemessen sein, da er nicht nur zum Totalverlust Ihres eingesetzten Kapitals führen, sondern auch darüber hinausgehende Verluste nach sich ziehen kann.

Marktticker

Quotes by TradingView

Research

weitere Kolumnen & Analysen

Anzeigen

Wochenausblick: Gemischte Signale

Börse Frankfurt - Indizes - 19.02.2018
19. Februar 2018. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Von den Verlusten zu Beginn des Monats konnten sich die Aktienbörsen in der vergangenen Woche ein wenig erholen. Der deutsche Aktienindex legte knapp 3 Prozent auf 12.451 Punkte zu. Gleichzeitig schaffte der Dow Jones Industrial ein Plus von 4,25 Prozent. ... mehr

Charttechnischer Ausblick - S&P-Future (Kontrakt 03-18) - 08. KW 2018

LYNX Broker - Indizes - Analysen - 19.02.2018
Wie angenommen war die derzeit erhöhte Volatilität des S&P Futures auch in der letzten Handelswoche zu spüren und so zeigte der Markt eine Wochenschwankung von rund 125 Punkten. Die angenommene Abwärtstendenz war jedoch nur bedingt umsetzbar und spätestens ab Mittwoch, mit dem Überschreiten des wichtigen Widerstands von 2.700,00 Punkten, waren dann sogar nachhaltige Käufe möglich. Der Wochenschluss lag im Bereich 2.735,00 und somit rund 120 Punkte höher als der vorangegangene Wochenschlusskurs. ... mehr

Charttechnischer Ausblick - DAX-Future (Kontrakt 03-18) - 08. KW 2018

LYNX Broker - Indizes - Analysen - 19.02.2018
Der DAX-Future (FDAX) konnte sich in der vergangenen Handelswoche oberhalb der 12.000-Punkte-Marke behaupten und kletterte nach einer leichten Schwäche langsam in Richtung des Widerstandsniveaus von rund 12.500 Punkten. Die angenommene erneute Schwäche unterhalb von 12.350 Punkten blieb somit aus, womit Käufe – insbesondere ab Mittwochnachmittag – in den Vordergrund rückten. ... mehr

Charttechnischer Ausblick - Bund-Future (Kontrakt 03-18) - 08. KW 2018

LYNX Broker - Bonds - Analysen - 19.02.2018
Der Bund-Future tendierte in der vergangenen Handelswoche hauptsächlich seitwärts. Es konnten weder neue Bewegungstiefs ausgebaut, noch konnte der erwähnte wichtige Widerstandsbereich von 158,75 Punkten nach oben durchstoßen werden. Auffallend war jedoch die eindeutig aufwärts gerichtete Bewegung am Freitag. Aus dem Bereich 157,75 ging es in einem Zug hinauf auf das Wochenhoch von 158,75 Punkten und auch der Wochenschlusskurs lag nicht wesentlich tiefer. ... mehr

Charttechnischer Ausblick - EUR/USD - 08. KW 2018

LYNX Broker - Forex - Analysen - 19.02.2018
Der EUR.USD konnte sich aus dem in der Vorwoche genannten Unterstützungsniveau von 1,2250 vorerst in Richtung des wichtigen Widerstandsbereichs von 1,2350 vorarbeiten, um folgend nach einer leichten Korrektur bis auf das Niveau der Hochs von Ende Januar anzusteigen. Von dort setzte am Freitag erneut eine etwas stärkere Korrektur ein, die zum Freitagabend zu einem Schlusskurs von rund 1,2400 Zählern führte. Das Jahreshoch von Ende Januar konnte in diesem Zuge kurzzeitig überschritten werden. ... mehr

Chartanalyse: Goldpreis setzt Aufwärtstrend nach Korrektur fort

Karsten Kagels - Commodities - Analysen - 19.02.2018
Gold-Futures Chartanalyse - Trend, Prognose, Aussichten Der abgebildete Wochenchart des in New York gehandelten Gold-Futures zeigt die Kursentwicklung seit Juni 2016. Jede abgebildete Kerze (Candlestick) stellt die Kursbewegung einer Woche dar, bei einem aktuellen Kurs von $1.349,4. ... mehr

Technische Analyse: DAX-Index kann Verluste etwas auf Wochensicht etwas reduzieren

Karsten Kagels - Indizes - Analysen - 19.02.2018
Chartanalyse des DAX-Index - Trend, Prognose, Aussichten Der abgebildete Wochenchart des DAX-Index zeigt die Kursentwicklung seit November 2016. Wir blicken auf einen Aufwärtstrend, der im Februar 2016 bei einem Indexstand von 8.700 Punkten begann, und im Januar 2018 ein historisches Hoch bei 13.596,89 Punkten erreichte, bei einem aktuellen Wochenschlusskurs von 12.451,96 Punkten. ... mehr

Technische Analyse: EUR/USD nach 50 % Korrektur wieder im Aufwärtstrend

Karsten Kagels - Forex - Analysen - 19.02.2018
EUR/USD Chartanalyse - Trend, Prognose, Aussichten Der abgebildete Wochenchart des Währungspaares Euro/Dollar (EUR/USD Forex) zeigt die Kursbewegung seit Mai 2017. Jede Kurskerze (Candlestick) stellt die Kursentwicklung für eine Woche dar, bei einem aktuellen Kurs von 1,2405. ... mehr

DAX vor wichtigem Widerstand - Eines der größten Risiken ist aus dem Markt

CMC Markets - Marktberichte - 19.02.2018
Die Wall Street hat durch die starke Rally der vergangenen sechs Handelstage schon wieder mehr als die Hälfte ihrer Verluste des Ausverkaufs wieder wettgemacht. Umso mehr Zeit vergeht, desto mehr scheint sich der Markt darauf zu besinnen, dass mit dem Abverkauf auch eines der großen Unbekannten und Risiken aus dem Weg geräumt wurde. ... mehr

Europas Leitindizes erholten sich zum Wochenschluss – Dow Jones und S&P500 stiegen den sechsten Tag in Folge

LYNX Broker - Marktberichte - 19.02.2018
Europas Leitindizes konnten zum Wochenschluss satte Zugewinne erzielen. Eine breite Erholung war auch am Stoxx 600 abzulesen, der mit einem Plus von 1,09 Prozent bei 380,62 Punkten schloss. Die weitere Erholung an der Wall Street wurde jedoch von der neu angefachten Debatte zu Strafzöllen gebremst. ... mehr

DAX-Fahrplan: Noch etwas Luft nach Oben

Admiral Markets - Indizes - Analysen - 19.02.2018
Der Dax ging am Montagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 12.285 Punkten in den vorbörslichen Handel. Er startete 341 Punkte unter der ersten vorbörslichen Notierung am Montagmorgen der Vorwoche, aber 69 Punkte über dem Wochenschluss am Freitagabend der Vorwoche. Der Dax bewegte sich zu Wochenbeginn zunächst seitwärts, wobei er nicht wesentlich über die 12.360 Punkte hinaus kam - aber auch nicht nachhaltig unter die 12.250 Punkte fiel. ... mehr

Tagesausblick Aktien: Aktienmärkte mit ruhigem Wochenstart

Helaba Floor Research - Indizes - 19.02.2018
Aktienmarkt Der deutsche Aktienmarkt konnte in der abgelaufenen Woche seine Erholung nach den deutlichen Rückschlägen zu Beginn des Monats fortsetzen. Begleitet wurde der freundliche Wochenschluss von einem sinkenden Euro-Wechselkurs. Nachdem dieser noch am Freitag bei 1,2555 USD ein Dreijahreshoch markiert hatte, kam es zu kräftigen Gewinnmitnahmen. ... mehr

Tagesausblick Renten/Devisen: Europäische Datenwoche

Helaba Floor Research - Forex - 19.02.2018
Die neue Woche wird dominiert von Veröffentlichungen in Europa. Jenseits des Atlantiks werden im Datenkalender lediglich die Eigenheimverkäufe und der Index der Frühindikatoren des Conference Boards sowie das Sitzungsprotokoll des FOMCs von Interesse sein. Heute ist aber zunächst Feiertag (Presidents‘ Day) und erst ab Mitte der Woche richtet sich der Blick auch wieder in die USA. ... mehr

DAX gewinnt deutlich Boden zurück

IG Markets Research - Marktberichte - 19.02.2018
19.02.2018 – 07:15 Uhr (Werbemitteilung): In der vergangenen Woche ging es auf dem Frankfurter Börsenparkett um mehr als drei Prozent aufwärts. Die Marktteilnehmer scheinen die Zinssorgen vorerst verdrängt zu haben. Begünstigt wurde die zuletzt freundliche Entwicklung auch von der Wall Street. Die drei großen US-Indizes konnten Boden gutmachen. Zudem gab es Rückendeckung vom Euro. ... mehr

Rohöl mit gemischter Gemengelage

Björn Heidkamp I Kagels Trading - Commodities - Analysen - 18.02.2018
Zeitpunkt der Analyse: 18.02.2018 Markt: leichtes Rohöl Future Endlos Kontrakt (NYMEX) Letzter Kurs: 61,68 USD/Barrel Analyst: Björn Heidkamp, www.kagels-trading.de Der abgebildete Chart zeigt die langfristige Kursentwicklung des Rohöl-Futures von 2003 bis heute, bei Kursen von 61,68 USD/Barrel. Ein Notierungsstab bildet das Kursverhalten des Rohöl-Futures für jeden Monat ab. ... mehr

Anzeigen