Research I Indizes

weitere Kolumnen & Analysen

Anzeigen

Sektion US-Märkte & Indizes: S&P 500 - Konsolidierung im vollem Gang!

Formationstrader I S. Grass - Indizes - Analysen - 13.11.2017 - Interactive Chart: INDEX:SPX

Wochenchart (mittelfristig): Die vergangene Handelswoche beendete der S&P 500 in Form eines Dojis. Treten Dojis nach einer längeren Aufwärtsbewegung auf, so ist dies ein erstes Zeichen einer möglichen Konsolidierung oder Korrektur. Bei 2.566 Punkten verläuft das Tief der letzten beiden Wochenkerzen. Sollte in dieser Woche diese Marke unterschritten werden, würde sich die Konsolidierung aus dem Tageschart in den Wochenchart übertragen. In diesem Fall rechne ich mit einer Ausdehnung der Konsolidierung bis min. 2.545 Punkten oder gar 2.500 Punkten.

Die Indikatoren auf Wochenbasis befinden sich im Kaufmodus und unterstützen ganz klar den mittelfristigen Aufwärtstrend. Dennoch sind die Indikatoren auch auf Wochenbasis recht heiß gelaufen, so dass eine Pause innerhalb Aufwärtstrends nicht ungewöhnlich ist, zumal mein Kursziel bei 2.600 Punkten erreicht wurde und der Index damit auf der Oberseite gedeckelt bleibt. Der mittelfristige Trend wäre mit dieser Pause eindeutig nicht gefährdet und bleibt aufwärtsgerichtet.

Tageschart (kurzfristig): Im Tageschart ist die Konsolidierung bereits am letzten Donnerstag gestartet. Bisher ist der 20 Tage gleitende Durchschnitt – dies war mein erstes kurzfristiges Konsolidierungsziel – eine gute Unterstützung. Ein erster Test wird erfahrungsgemäß von den Bullen gekauft.

In dieser Woche muss ein weiterer Test des gleitenden Durchschnitts eingeplant werden, der über den weiteren Verlauf der Konsolidierung entscheidet. Sollte der Leitindex dabei unter die 2.566er Unterstützung fallen, ist eine Ausdehnung der Konsolidierung bis 2.550/2.544 sehr wahrscheinlich. In diesem Bereich verläuft die ehemalige trendbegrenzende Linie die inzwischen als Unterstützung zu bewerten ist und der 50 Tage gleitende Durchschnitt.
Spätestens mit Unterschreiten der 2.566er Marke würden zudem die Indikatoren im Tageschart in den Verkaufsmodus drehen und eine Ausdehnung der Konsolidierung begünstigen. Solange die 2.600er Marke nicht nachhaltig überschritten wird, ist daher von einer Konsolidierung auszugehen, die sich zeitlich wie auch preislich weiter ausdehnen sollte.

Fazit: Der kurzfristige und mittelfristige Trend sind noch aufwärtsgerichtet aber sehr konsolidierungsanfällig. Aber: Eine Konsolidierung würde beim S&P 500 den Trend nicht gefährden. Für einen Neueinstieg ist der Index noch zu heiß und bietet kein gutes Chance/Risiko-Verhältnis. Für den passenden Einstieg warten wir daher den Verlauf der aktuellen Konsolidierung ab. Ein Einstieg bei Aktien ist nach dieser Konsolidierung ausschließlich auf der Longseite zu suchen.

Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:

WST1: 2.600;
WST2: 2.625;
WST3: 2.650

Die wichtigsten Unterstützungen (UNST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:

UNST1: 2.575;
UNST2: 2.550;
UNST3: 2.540;
UNST4: 2.530;
UNST5: 2.500;
UNST6: 2884/88

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihre Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…

Silvio Graß
formationstrader.de

Über den Autor:
Dipl. Kfm. Silvio Graß ist seit über 15 Jahren im professionellen Finanz- und Kapitalmarktumfeld tätig.
Als Strategieentwickler, Trader und ­Portfoliomanager ist sein Anspruch, Mehrwert für Kunden unabhängig von der vorherrschenden Marktphase zu schaffen. Herr Graß ist Spezialist in der Entwicklung von quantitativen Handelsmodellen im Bereich „alternativer Investments“ und ist als Leiter Portfoliomanagement in der Vermögensverwaltung für langfristge und kurzfristige Investment­entscheidungen verantwortlich. Als Mitbegründer der Formationstrader GbR betreibt er gemeinsam mit Herrn Esnaashari ein Investment und Trader Coaching für private und institutionelle Börsenteilnehmer.
Herr Graß hat ein Studium in Wirtschaftswissenschaften an der School of Economics and Law in Berlin abgeschlossen. Vor der Gründung der ­Formationstrader GbR und der Zusammenarbeit mit der OKTAVEST war Herr Graß in der Strategieentwicklung und im Handel bei verschiedenen Banken und „Proprietary-Trading“ Unternehmen tätig. Zuletzt war er über fünf Jahre als Leiter für Handel und Strategieentwicklung bei einem ­renommierten Berliner Vermögensverwalter tätig.

Über das Unternehmen:
Formationstrader - der Kanal für regelmäßige Analysen und Erklärungen zum Thema Börse. Die charttechnischen Analysen können sich mit Rohstoffen, Aktien, Währungen oder Indizes beschäftigen. Die Formationstrader bieten ein Ausbildungsprogramm - das Mentorprogramm für aktive Investor, Trader, und Daytrader - an.
Weiter Informationen finden Sie auf der Webseite www.formationstrader.de

Disclaimer
Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.formationstrader.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Marktticker

Quotes by TradingView

Research

weitere Kolumnen & Analysen

Anzeigen

Wochenausblick: Gemischte Signale

Börse Frankfurt - Indizes - 19.02.2018
19. Februar 2018. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Von den Verlusten zu Beginn des Monats konnten sich die Aktienbörsen in der vergangenen Woche ein wenig erholen. Der deutsche Aktienindex legte knapp 3 Prozent auf 12.451 Punkte zu. Gleichzeitig schaffte der Dow Jones Industrial ein Plus von 4,25 Prozent. ... mehr

Charttechnischer Ausblick - S&P-Future (Kontrakt 03-18) - 08. KW 2018

LYNX Broker - Indizes - Analysen - 19.02.2018
Wie angenommen war die derzeit erhöhte Volatilität des S&P Futures auch in der letzten Handelswoche zu spüren und so zeigte der Markt eine Wochenschwankung von rund 125 Punkten. Die angenommene Abwärtstendenz war jedoch nur bedingt umsetzbar und spätestens ab Mittwoch, mit dem Überschreiten des wichtigen Widerstands von 2.700,00 Punkten, waren dann sogar nachhaltige Käufe möglich. Der Wochenschluss lag im Bereich 2.735,00 und somit rund 120 Punkte höher als der vorangegangene Wochenschlusskurs. ... mehr

Charttechnischer Ausblick - DAX-Future (Kontrakt 03-18) - 08. KW 2018

LYNX Broker - Indizes - Analysen - 19.02.2018
Der DAX-Future (FDAX) konnte sich in der vergangenen Handelswoche oberhalb der 12.000-Punkte-Marke behaupten und kletterte nach einer leichten Schwäche langsam in Richtung des Widerstandsniveaus von rund 12.500 Punkten. Die angenommene erneute Schwäche unterhalb von 12.350 Punkten blieb somit aus, womit Käufe – insbesondere ab Mittwochnachmittag – in den Vordergrund rückten. ... mehr

Charttechnischer Ausblick - Bund-Future (Kontrakt 03-18) - 08. KW 2018

LYNX Broker - Bonds - Analysen - 19.02.2018
Der Bund-Future tendierte in der vergangenen Handelswoche hauptsächlich seitwärts. Es konnten weder neue Bewegungstiefs ausgebaut, noch konnte der erwähnte wichtige Widerstandsbereich von 158,75 Punkten nach oben durchstoßen werden. Auffallend war jedoch die eindeutig aufwärts gerichtete Bewegung am Freitag. Aus dem Bereich 157,75 ging es in einem Zug hinauf auf das Wochenhoch von 158,75 Punkten und auch der Wochenschlusskurs lag nicht wesentlich tiefer. ... mehr

Charttechnischer Ausblick - EUR/USD - 08. KW 2018

LYNX Broker - Forex - Analysen - 19.02.2018
Der EUR.USD konnte sich aus dem in der Vorwoche genannten Unterstützungsniveau von 1,2250 vorerst in Richtung des wichtigen Widerstandsbereichs von 1,2350 vorarbeiten, um folgend nach einer leichten Korrektur bis auf das Niveau der Hochs von Ende Januar anzusteigen. Von dort setzte am Freitag erneut eine etwas stärkere Korrektur ein, die zum Freitagabend zu einem Schlusskurs von rund 1,2400 Zählern führte. Das Jahreshoch von Ende Januar konnte in diesem Zuge kurzzeitig überschritten werden. ... mehr

Chartanalyse: Goldpreis setzt Aufwärtstrend nach Korrektur fort

Karsten Kagels - Commodities - Analysen - 19.02.2018
Gold-Futures Chartanalyse - Trend, Prognose, Aussichten Der abgebildete Wochenchart des in New York gehandelten Gold-Futures zeigt die Kursentwicklung seit Juni 2016. Jede abgebildete Kerze (Candlestick) stellt die Kursbewegung einer Woche dar, bei einem aktuellen Kurs von $1.349,4. ... mehr

Technische Analyse: DAX-Index kann Verluste etwas auf Wochensicht etwas reduzieren

Karsten Kagels - Indizes - Analysen - 19.02.2018
Chartanalyse des DAX-Index - Trend, Prognose, Aussichten Der abgebildete Wochenchart des DAX-Index zeigt die Kursentwicklung seit November 2016. Wir blicken auf einen Aufwärtstrend, der im Februar 2016 bei einem Indexstand von 8.700 Punkten begann, und im Januar 2018 ein historisches Hoch bei 13.596,89 Punkten erreichte, bei einem aktuellen Wochenschlusskurs von 12.451,96 Punkten. ... mehr

Technische Analyse: EUR/USD nach 50 % Korrektur wieder im Aufwärtstrend

Karsten Kagels - Forex - Analysen - 19.02.2018
EUR/USD Chartanalyse - Trend, Prognose, Aussichten Der abgebildete Wochenchart des Währungspaares Euro/Dollar (EUR/USD Forex) zeigt die Kursbewegung seit Mai 2017. Jede Kurskerze (Candlestick) stellt die Kursentwicklung für eine Woche dar, bei einem aktuellen Kurs von 1,2405. ... mehr

DAX vor wichtigem Widerstand - Eines der größten Risiken ist aus dem Markt

CMC Markets - Marktberichte - 19.02.2018
Die Wall Street hat durch die starke Rally der vergangenen sechs Handelstage schon wieder mehr als die Hälfte ihrer Verluste des Ausverkaufs wieder wettgemacht. Umso mehr Zeit vergeht, desto mehr scheint sich der Markt darauf zu besinnen, dass mit dem Abverkauf auch eines der großen Unbekannten und Risiken aus dem Weg geräumt wurde. ... mehr

Europas Leitindizes erholten sich zum Wochenschluss – Dow Jones und S&P500 stiegen den sechsten Tag in Folge

LYNX Broker - Marktberichte - 19.02.2018
Europas Leitindizes konnten zum Wochenschluss satte Zugewinne erzielen. Eine breite Erholung war auch am Stoxx 600 abzulesen, der mit einem Plus von 1,09 Prozent bei 380,62 Punkten schloss. Die weitere Erholung an der Wall Street wurde jedoch von der neu angefachten Debatte zu Strafzöllen gebremst. ... mehr

DAX-Fahrplan: Noch etwas Luft nach Oben

Admiral Markets - Indizes - Analysen - 19.02.2018
Der Dax ging am Montagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 12.285 Punkten in den vorbörslichen Handel. Er startete 341 Punkte unter der ersten vorbörslichen Notierung am Montagmorgen der Vorwoche, aber 69 Punkte über dem Wochenschluss am Freitagabend der Vorwoche. Der Dax bewegte sich zu Wochenbeginn zunächst seitwärts, wobei er nicht wesentlich über die 12.360 Punkte hinaus kam - aber auch nicht nachhaltig unter die 12.250 Punkte fiel. ... mehr

Tagesausblick Aktien: Aktienmärkte mit ruhigem Wochenstart

Helaba Floor Research - Indizes - 19.02.2018
Aktienmarkt Der deutsche Aktienmarkt konnte in der abgelaufenen Woche seine Erholung nach den deutlichen Rückschlägen zu Beginn des Monats fortsetzen. Begleitet wurde der freundliche Wochenschluss von einem sinkenden Euro-Wechselkurs. Nachdem dieser noch am Freitag bei 1,2555 USD ein Dreijahreshoch markiert hatte, kam es zu kräftigen Gewinnmitnahmen. ... mehr

Tagesausblick Renten/Devisen: Europäische Datenwoche

Helaba Floor Research - Forex - 19.02.2018
Die neue Woche wird dominiert von Veröffentlichungen in Europa. Jenseits des Atlantiks werden im Datenkalender lediglich die Eigenheimverkäufe und der Index der Frühindikatoren des Conference Boards sowie das Sitzungsprotokoll des FOMCs von Interesse sein. Heute ist aber zunächst Feiertag (Presidents‘ Day) und erst ab Mitte der Woche richtet sich der Blick auch wieder in die USA. ... mehr

DAX gewinnt deutlich Boden zurück

IG Markets Research - Marktberichte - 19.02.2018
19.02.2018 – 07:15 Uhr (Werbemitteilung): In der vergangenen Woche ging es auf dem Frankfurter Börsenparkett um mehr als drei Prozent aufwärts. Die Marktteilnehmer scheinen die Zinssorgen vorerst verdrängt zu haben. Begünstigt wurde die zuletzt freundliche Entwicklung auch von der Wall Street. Die drei großen US-Indizes konnten Boden gutmachen. Zudem gab es Rückendeckung vom Euro. ... mehr

Rohöl mit gemischter Gemengelage

Björn Heidkamp I Kagels Trading - Commodities - Analysen - 18.02.2018
Zeitpunkt der Analyse: 18.02.2018 Markt: leichtes Rohöl Future Endlos Kontrakt (NYMEX) Letzter Kurs: 61,68 USD/Barrel Analyst: Björn Heidkamp, www.kagels-trading.de Der abgebildete Chart zeigt die langfristige Kursentwicklung des Rohöl-Futures von 2003 bis heute, bei Kursen von 61,68 USD/Barrel. Ein Notierungsstab bildet das Kursverhalten des Rohöl-Futures für jeden Monat ab. ... mehr

Anzeigen