Wissen I Grundlagen Commodities

weitere Artikel Wissen

Anzeigen

Viehwirtschaftliche Produkte

Grundlagen Commodities

[Goldman Sachs] - Mit den an der Chicago Mercantile Exchange (CME) gehandelten Kontrakten auf Rinder und Schweine ist die ├Âkonomisch bedeutende Viehwirtschaft im Rohstoffindex GSCI┬« vertreten. Der Handel mit Fleisch unterliegt ausgepr├Ągten Zyklen innerhalb eines Jahres, aber auch ├╝ber einen Konjunkturzyklus hinweg. Hier hat der zuweilen in ├╝bertragener Bedeutung gebrauchte ÔÇ×Schweinezyklus" seinen wortw├Ârtlichen Ursprung. Im GSCI┬« Livestock Excess Return Index sind die viehwirtschaftlichen Gruppen Lebendrind, Mastrind und mageres Schwein enthalten.

Lebendrind

Lebendrind ist das schlachtreife Rind, das durchschnittlich 1.222 lbs. wiegt. Dabei besteht ein ausgepr├Ągter Pipelineeffekt zwischen Mastrind und Lebendrind, da ein Mangel an Mastrind sp├Ąter mit einiger Wahrscheinlichkeit zu einer Unterproduktion von Lebendrind f├╝hren wird. Die j├╝ngste Entwicklung der Lebendrindpreise wird wesentlich von der Diskussion ├╝ber BSE-F├Ąlle in den USA beeinflusst, woraus sich unmittelbare Konsequenzen f├╝r die Exportaussichten ergeben. Der an der Chicago Mercantile Exchange gehandelte Futureskontrakt CME Live Cattle notiert in US-Cent je lbs. und enth├Ąlt 40.000 lbs. pro Kontrakt.

Mastrind   

Bei Mastrind handelt es sich um Jungtiere, deren Aufzucht so weit gediehen ist, dass sie in spezialisierten Mastbetrieben auf das Schlachtgewicht gebracht werden k├Ânnen. Das Tier ist dann sechs bis zehn Monate alt und wiegt 600 bis 800 lbs. F├╝r die Mast wird neben Heu auch Getreide gef├╝ttert. Pro lbs. Gewichtzunahme m├╝ssen im Schnitt 8,3 lbs. an Futtermitteln verf├╝ttert werden, darunter gut 3 lbs. Getreide pro Tag. Der CME-Futureskontrakt Feeder Cattle notiert in US-Cent je lbs. Pro Kontrakt werden 50.000 lbs. Mastrind gehandelt.
 
Mageres Schwein   

Der CME Lean Hog Future notiert in US-Cent pro lbs. Pro Kontrakt werden 40.000 lbs. mageres Schwein gehandelt. Es handelt sich dabei um schlachtfertige Schweine, die etwa ein halbes Jahr alt sind. Das Angebot von Schweinen unterliegt deutlichen Zyklen, da im Vergleich zum Rindermarkt die M├Âglichkeiten der Farmer geringer sind, auf Preisschwankungen zu reagieren, indem Schweine einige Monate fr├╝her oder sp├Ąter zum Schlachten gegeben werden.

Auszug aus dem Goldman Sachs "Rohstoff-Kompass"
Download als PDF: Rohstoff Kompass
Homepage: www.goldman-sachs.de

Anzeigen