Wissen I Grundlagen Optionen

weitere Artikel Wissen

Anzeigen

Wer gewinnt? Wer verliert?

Grundlagen Optionen

Der Käufer einer Option kann viel gewinnen, wenn seine Einschätzung richtig ist und der Markt in der von ihm erwarteten Richtung weiter steigt oder fällt. Hat er sich geirrt, so kann er nicht mehr Geld verlieren, als die an den Schreiber der Option im voraus bezahlte Prämie.

Auf der anderen Seite kann der Schreiber, dessen Einsch√§tzung richtig ist, die vom K√§ufer erhaltene Pr√§mienzahlung behalten. Das ist aber auch schon alles, was er gewinnen kann. Hat er unrecht, kann er einen Teil der Pr√§mie verlieren, die gesamte Pr√§mie verlieren, oder, falls der K√§ufer seine Option vor Verfall aus√ľbt, kann dem Schreiber eine Verlustposition im Futuresmarkt zugewiesen werden. Mehr noch, der Schreiber einer Option, dessen Position sich gegen ihn entwickelt, wird bei der t√§glichen Neubewertung mit dem jeweiligen Verlust belastet.

Beachten sie die scharfe Unterscheidung bei den Risikoprofilen von Optionsh√§ndlern: Der Optionsk√§ufer wird profitieren, falls seine Ansicht korrekt ist, und er wird begrenzte Verluste erleiden, falls er nicht recht hat. F√ľr diesen Vorteil zahlt er dem Writer der Option die Pr√§mie. Der Writer besitzt begrenzte Gewinnm√∂glichkeiten (er kann nicht mehr als die Pr√§mienzahlung gewinnen) und er ist, falls er unrecht hat, unbegrenzten Verlusten ausgesetzt. F√ľr die √úbernahme dieses Risikos erh√§lt er vom K√§ufer die Pr√§mie.

Sowohl Schreiber als auch K√§ufer k√∂nnen Verluste begrenzen oder Gewinne nehmen, ohne das Prozedere der Aus√ľbung der Option zu durchlaufen. Sie k√∂nnen einfach ihre Positionen jederzeit vor Ablauf der Option liquidieren (glattstellen). Der Optionsk√§ufer verkauft eine Option mit demselben Strike Price und Verfalldatum wie diejenige, die er h√§lt; gleicherma√üen kauft der Schreiber eine Option, um diejenige zu liquidieren, die er verkauft (geschrieben) hatte.

Sowohl Käufer als auch Schreiber von Optionen können ihre Positionen mit Positionen in den zugrunde liegenden Futureskontrakten hedgen. Das Schreiben von sog. gedeckten (covered) Call Optionen ist eine häufig benutzte Hedge Strategie und wird von den Tradern angewandt, die eine Kaufposition in dem der Option zugrunde liegenden Future haben.

Quelle: (c) stebo.de - Auszug aus "Das Geheimnis der Futures - enträtselt"

Anzeigen